Home

Nach dem Skifahren ist vor dem Skifahren. Mal sehen wie die Saison wird. Was immer geht, ist Schmuck aus Skiern.

Am besten natürlich, wenn er aus den künstlerischen Händen von Haldis Scheicher kommt, die seit Anbeginn ihres Schaffens von der Schönheit von Alltaggegenständen fasziniert ist.

Zur aktuellen Kollektion aus den Serien der objet trouvés hat sie ein Dachbodenfund inspiriert. Ein paar alte Langlauf-Skier und Skistöcke, in die sie sich “verliebte”. Dieser coup de foudre trifft sie bei künstlichen wie natürlichen Fundstücken gleichermaßen. Waren es früher schon bunte Wasserschläuche, Comics-Schnipsel oder Unterwäschezubehör in herrlichen Vintage-Farben, die sie in ihren Stücken verarbeitete, so haben zuletzt auch Naturmaterialien wie Obstkerne oder Kieselsteine ihre Wege gekreuzt.

Jetzt also gewachste Brettln, abgewetzte Stöcke und gegerbte Schlaufen… alles hat Patina und alles erhält – aus dem funktionellen Ursprungskontext gerissen und manchmal mit Edelmetall versetzt – eine neue ästhetische Bedeutung.

Für die aktuelle “Après Ski”-Kollektion entstanden sowohl Schmuckstücke als auch eine Serie kleinerer frappierender Objekte, denen neben einem kritischen Seitenblick auf Overtourism und Ischgler Eskapden immer auch ein Schuss Humor innewohnt. Schmuck sind sie auf jeden Fall.

HALDIS SCHEICHER

Fotos: Roland Ferrigato

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s