Home

891.02.pr,_dsc7618_19_prev

Alte Fertigkeiten gibt’s auch ganz frisch interpretiert. Sgraffito etwa, die Kratzputz-Technik, die gerne Renaissacefassaden schmückte und schon die Römer zu künstlerisch Höchstleistungen verleitete, wird hierzulande auch ganz zeitgenössisch angewandt, wie diese Arbeit im Auftrag der Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich beweist.

“Vogelparadies” ist der Titel des flächendeckenden Wandbildes im Innenhof des Landespflegeheims Wolkersdorf, das als Siegerprojekt aus einem geladenen Wettbewerb im Jahr 2016 realisiert wurde. Das Wiener Künstlerduo Plank & Poschauko hat in seinem Konzept mit großem Geschick eine poetische wie unaufdringliche Einladung in eine Welt der Fantasie mit der klassischen Sgraffito-Technik und der Thematisierung des Innenhofs als Atrium, das in der antiken römischen Architektur als Aufenthaltsraum für die Familie diente, verbunden.

plank/poschauko, Vogelparadies, Wolkersdorf 2016.
Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich

Foto: Hertha Hurnaus

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s