Home

KÖRnö_bordersarevacillating_2019hannes zepetin_sabotinage2019_foto1_irisandraschekundhubertlobnig_s

DIEVERWANDLUNG nennt sich die aktuelle von Iris Andraschek und Hubert Lobnig kuratierte Ausstellung im und um das ehemalige Grenzwartehaus Fratres /Slavonice, im Bild der Beitrag von Hannes Zebedin.

Der Berg Sabotin erstreckt sich nördlich der Stadt/Städte Gorizia/Nova Gorica (Görz/Neu Görz). Genauso wie durch die Stadt (Italienisch/Slowenisch) verläuft auch durch den Berg die Staatsgrenze. Der Berg wird für Propaganda von politischen Gruppen genutzt, die die komplizierte Geschichte der Region ansprechen. Dies ist zum einen eine „TITO“ – Inschrift aus Steinen, welche kilometerweit nach Italien hin sichtbar ist. Am Abend wiederum erleuchten auf der italienischen Seite des Berges drei Scheinwerfer in den italienischen Nationalfarben, die sehr weit im slowenischen Staatsgebiet sichtbar sind. Beide Installationen dienen der Provokation der jeweils anderen Bevölkerung. Hannes Zebedin möchte in seiner Installation diese Elemente verwenden, um die positiven Kräfte der Historie beider Länder aufzuzeigen, und diese den aktuellen europäischen Tendenzen entgegenzusetzen.

Internationale KünstlerInnen sind beteiligt und haben ortsbezogene wie allgemeingültige Installationen realisiert. Da geht es um die Flugrouten eines Storches, die Moritz Matschke mit modernen Verkehrsmitteln nachbereist, da geht es um eine Leiter, die Ana Teresa Fernández an den Grenzwall zwischen USA und Mexiko lehnt und da geht es um widerständige Obstbäume, die in Moldawien über die Grenze wachsen und deren Früchte Marlene Hausegger wieder zusammenbringt. Filipo Minelli versetzt werbewirksame Landschaftsbilder in den ehemaligen Grenzstreifen und auch die weiteren KünstlerInnen  Estefania Peñafiel Loaiza (ECU), Thea Moeller (D), Alban Muja (RKS), Hannes Zebedin (A), Martin Zet (CZE); Studierende der TU Wien Abbé Libansky und Friedemann Derschmidt setzen sich mit dem Thema der sich wandelnen Grenzen auseinander.

Hannes Zebedin. Sabotinage 2019. Foto: Iris Andraschek, Hubert Lobnig

DIE VERWANDLUNG. Borders are Vacillating.
Ein Projekt von Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich

Iris Andraschek & Hubert Lobnig

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s