Home

ABlazingWorld_2019_C_ClaudiaMaerzendorfer_B.max-1220x465_pfpcxqF

Claudia Märzendorfer realisiert im Kunsthaus Wien eine aufrüttelnde ‘Plastik-Installation’ gegen die Vermüllung der Welmeere. Die österreichische Künstlerin vereint in ihrem Werk unterschiedliche künstlerische Medien und kombiniert philosophische Denkansätze mit kunsthistorischen Referenzen. Mit ihrer Installation A Blazing World, die sie eigens für die KUNST HAUS WIEN Garage entwickelt hat, eröffnet die Künstlerin mehrere Perspektiven auf die Meeres-Verschmutzung durch Kunststoffmüll. Verursacht wird diese durch das ausufernde kapitalistische Konsumverhalten der westlichen Welt. Mit einer zentralen Skulptur und ihren Texten Frankreich und Plastiglomerat. Reservoir der Moderne, gleich einer Fotografie macht die Künstlerin auf die Komplexität der Situation aufmerksam.

Claudia Märzendorfer lebt und arbeitet in Wien. Sie studierte Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste Wien. In ihren Arbeiten zerlegt sie Situationen und konstruierte Bedingungen und setzt diese zumindest gedanklich neu zusammen. Sie versteht die Welt als (ihr) Material. Die Bilder, die dabei entstehen, sind immer umfassend recherchiert und vermissen dennoch nicht einen Überraschungseffekt, der sie unmittelbar verstehen lässt. Derzeit ist sie ebenfalls mit ihrer Installationsgruppe Für die Vögel im Garten des Landesklinikum Hollabrunn in Niederösterreich zu sehen.

Kuratorin: Verena Kaspar-Eisert

Hendrick GoltziusInventor   Jacob MathamStecher; Gestrandeter Wal; 1598

Claudia Märzendorfer. A Blazing World Kunsthaus Wien 18.6.2019-29.9.2019

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s