Home

wh_new_23b

im auftrag der zukunftsorte auf kreativ-safari zwischen stadt und land. zwischenbilanz: die szene lebt, kreatives keimt auf historischem boden …

auch fern der großstadt haben co-working-spaces einzug gehalten, der erste seines zeichens in waidhofen ist denn auch gleich der kreativ-szene zugehörig und versammelt pr, event und fotografie im historischen bürgerhaus  in waidhofen am unteren stadtplatz …

wh_new_2_500b

ein bioladen, wie er jedem bobo-bezirk zur ehre gereichte, die hoflieferanten, aus großstädtischen bio-kühlregalen gar nicht wegzudenken, haben ihre zentrale am waidhofner stadtplatz, mit 20 jahren erfahrung gehören sie zu den pionieren der bioszene und schaffen den spagat zwischen mostviertler deftigkeit und gesundem take-away…

wh_new_11c

zwischen ländlichen traditionen und jagdbaren wäldern darf das trachtengewand natürlich nicht fehlen, und dafür gibt’s durchaus zeitgemäße interpretationen – seit drei jahren hat sich das freiwild label auf peppige trachtenmode spezialisiert und damit gerade auch den ersten pop-up-store waidhofens ins leben gerufen …

wh_new_16b

zeitgenössisches design für jahrhunderte-alte handwerkstradition, die ursprünge der riess’schen kochtöpfe liegen in de eisenstraße des 16 jh. nach dem ersten weltkrieg verlegte man sich auf der suche nach neuen absatzmöglichkeiten auf email und hundert jahre später holte man sich mit Dottings modernes design ins haus, das mit Truehomeware ganz neue perspektiven eröffnete …

wh_new_4_500

nicht nur musik liegt in der luft, auf den hügeln rund um waidhofen-city. seit 72 großgemeinde zählen zahlreiche katastralgemeinden und ortschaften rundum zum einzugsgebiet und überall in stadt und land gibt’s musiker auf höchstem niveau, und dass es dabei nicht um ein behäbiges ‘umtata’ geht, beweist schon die hochmoderne glasfassade des vielfach ausgezeichneten musikheims in windhag – lichtes zeichen übrigens für einen ort mit dunkler vegangenheit …

wh_new_8_500

dunkel auch im kinosaal der historischenaber mit modernster technik ausgestatteten Filmbühne Waidhofen/Ybbs wo neben dem mainstream-programm der filmclub eine ambintionierte programmschiene fährt und man solcherart auf den brandneuen seidl’schen ‘keller’ vor roten plüschsesselreihen stoßen kann …

wh_new_21

clubbing im schloss – der CRYSTAL CLUB lockt allmonatlich rund 1000 besucher in den seinerzeit von hans hollein gestalteten kristallsaal des rothschildschlosses und zeugt von einer lebendigen partyszene, die unter anderem das taxi-gewerbe mächtig angekurbelt hat, zwei geschosse tiefer im rittersaal läuft die club2 konzertschiene des kulturverein förderband und neuerdings wird unter dem label Kultur am/im FLUZ’ auch eine kleinkunstschiene etabliert ….

wh_new_24_500

bevor sie flügge werden ist es manchmal gar nicht so einfach die kinder aus dem haus zu bringen, oder gar in die natur … ein phänomen, das auch der landstadt waidhofen nicht fremd ist, eine kreative gegeninitiative ist der von einer psychologin und einer pädagogin gegründete verein @abenteuer spuspürsinn, der sich dem abenteuer lernen & naturverbindung verschrieben hat …

wh_new_14b

als öffentliche bibliothek modern ausgestattet und gut besucht, als historisches archiv weithin anerkannt und produktiv – stadtbibliothek, archiv und servicestelle der eisenstraßendokumentation im untergeschoß des rothschildschlosses bergen noch manch ungehobenes kreativpotenzial …

wh_new_3_500

landwirtschaft und kirche sind hier eine lebendige tradition, durchaus auch mit modernem gesicht, von den bioproduzenten war schon die rede, urlaub am bauernhof mit bietet manch kreativeren komfort als klassische unterkunftsbetriebe und selbst die denkmalgeschützen gemäuer beherbergen auch zeitgenössisches design …

wh_new_5b

autos im stadtkern ein herausforderndes thema für parkraumbewirtschafter, ladenbesitzer und anwohner im historischen zentrum, hier darf geparkt werden, was die kundenfrequenz sichert, hier gibt, ‘s aber auche ine erstarkende fahrradlobby, die mit zahlreichen ideen bereits erste erfolge verbuchen kann …

 

für die architektur ist waidhofen scheint’s ein guter boden, wenngleich auch das pflaster immerwieder diskussionsstoff bietet, aber beneder’sche stadtinterventionen und hollein’sche schlossinterpretationen haben ein feld geebnet für lebendige baukultur, die sich trotz der herausforderungen von denkmalschutz und hauseigentum in stadt und land bemerkenswerte architektur realisiert, 2012 ausgezeichnet auch mit dem LandLuft baukulturgemeinde-preis …

wh_new_20

managerrunde beim schlosswirt, dem die orstansässige w30.architektur ein zeitgemäßes outfit verpasst hat, kein ungewönhnliches bild – waidhofen eine stadt der industrie mit zahreichen großbetrieben wie bene, forster, riess …

wh_new_22_500

von musikkapellen und umtata war schon die rede – nur zur verdeutlichung des qualitäts-levels – bei der samstäglichen hochzeitsmesse wird händels feuerwerkmusik gegeben und da spielen dann die profis unterm hern kapellmeister gegen die gotischen kreuzrippen an, dass man von einem wahrhaft erhebendem musikgenuss sprechen kann, basis dafür wir übrigens auch in der musikschule waidhofen gelegt, 2008 durchaus fututristisch von sam/reinisch als kristaliner baukörper ins historische vorstadtbild gelandet und mit dem plenkersaal immer wieder auch schauplatz nicht nur musikalischer events ist, hochkarätiges widerum bietet der klangraum waidhofen im kristallsaal und auch mal an ungewöhnlichen orten wie mitten in der produktionshalle der emailwerke …

wh_new_12_500

co-working im waidhofener bürgerhaus, das ist nicht gerade der klassische kreativ-arbeitsplatz eines großstädtischen co-workers, in waidhofen aber möglich, und hier etwa von der Kommpott Kommunikationsagentur für’s kreative arbeiten mit austausch und rückzugsmöglichkeit genutzt, seinerseits pioniercharakter, weil in eigeninitiative entstanden, und mit hilfe des ‘leerstandskoordinators’ viel überzeugungsarbeit geleistet gegenüber klassischen hauseigentümern, dass juntenrnehmer auch brav ihre miete zahlen und bausubstanz sogar aufwerten können …

wh_new_13_500

städtische trends machen auch vor der traditionellen konditorszene nicht halt (drei häuser am platz punkten u.a. mit historischem mobiliar und üppigem mehlspeisangebot) und ein bäcker, der auf sich hät hat natürlich auch veganes im angebot, ganz wie im bioladen, dlerweile täglich was veganes auf den mittagstisch bringt …

 

Zukunftsorte Plattform der innovativen Gemeinden Österreichs

Zukunftsorte Öffentlichkeit Die Jungs Kommunikation

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s